Erfolgreich
umsetzen

Passgenaue, flexible und innovative Konzepte

Unsere Konzepte ergänzen als Selektivverträge die existierenden Kollektivverträge um flexible und abgestufte Leistungsangebote.

IVP bietet maßgeschneiderte Versorgungslösungen, die erprobt sind und flexibel ausgestaltet werden können:

IVP bedarfsgerechte Versorgung

Basis unserer Versorgungslösungen sind evidenzbasierte, leitlinienkonforme Behandlungspfade und bedarfsorientiert eingesetzte Behandlungsmodule:

 
 

NPPV – Versorgungschance für Menschen mit psychischen und neurologischen Erkrankungen in der Region Nordrhein

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein als Konsortialführer und die IVPNetworks GmbH (IVP) als Konsortialpartner setzen gemeinsam das Innovationsfondsprojekt „NPPV“ um.

Ziel ist es, die Behandlung von Menschen mit psychischen oder neurologischen Erkrankungen zu verbessern.

Ein zentrales Element des Modells ist dabei die enge und Vernetzung der am Projekt beteiligten Ärzte und Psychotherapeuten.
Abgestimmte Behandlungsprozesse erhöhen die Versorgungseffizienz und -qualität im Interesse der Patienten. Auf eine frühzeitige Feststellung des Versorgungsbedarfs folgt durch die berufsgruppenübergreifende Vernetzung eine zeitnahe, bedarfsgerechte und koordinierte Behandlung.

Ambulante Komplexbehandlung durch Assertive Community Treatment (ACT) / Besondere Versorgung

Aufbau ambulanter Versorgungsnetze im Rahmen Integrierter Versorgungsprogramme nach § 140 SGB V für Patienten mit schweren psychischen Störungen.
Wir haben derzeit Verträge mit der Techniker Krankenkasse, der Vertragsarbeitsgemeinschaft des BKK-Landesverbands Mitte, der Deutschen BKK, der Mobil Oil BKK, der GWQ ServicePlus AG, der IKK classic und der hkk. 

Unsere am Netzwerk teilnehmenden Leistungserbringer versorgen in Niedersachsen, Bremen, Thüringen, Sachsen, Berlin / Brandenburg, NRW, Hessen und Teilen Sachsen-Anhalts.

Psychotherapie-Konzepte "KOMPASS", "BLICKPUNKT" & "Stark im Leben"

Gestufte Versorgung psychisch Kranker durch einen strukturierten und koordinierten Behandlungsansatz.
Diese Versorgungslösung modifiziert die Zugangswege in die Psychotherapie und verbreitert die Angebotspalette abgestuft und bedarfsorientiert.

Das innovative Konzept setzen wir gemeinsam mit verschiedenen BKKen und der BARMER um.

Psychotherapie-Konzept PKVen

Menschen, die eine Private Krankenvollversicherung bei der Barmenia, Gothaer, HALLESCHE oder Signal Iduna haben, erhalten im Rahmen dieses Versorgungsprogramms individuelle und flexible Hilfestellung.

Ein Netzwerk aus erfahrenen Fachärzten, Psychologen, Psychotherapeuten und Ergotherapeuten gibt ihnen auf ihrem Weg zu körperlichem und seelischem Gleichgewicht Orientierung und zeitnahe Unterstützung. Nach einem ausführlichen Vorgespräch wählt der / die PatientIn gemeinsam mit seinem / ihrem persönlichen Ansprechpartner die passende Versorgungsmöglichkeit aus: Telefonisch, online oder persönlich vor Ort – ganz wie es in die aktuelle Lebenssituation passt.

KALIMBA

Mit KALIMBA bietet die DAK-Gesundheit  ihren Versicherten eine intensive, persönliche, ambulante Anschlussversorgung nach einem stationären Aufenthalt.

Kern dieses patientenzentrierten Ansatzes bilden Behandlungsmodule, die vernetzt und bedarfsorientiert in einem Behandlungspfad umgesetzt werden. 
Ein multiprofessionelles, ambulantes Behandlungsteam begleitet die Patienten durch die Versorgung und sichert ihnen eine sektorenübergreifende, flexible Behandlungsplanung und -adjustierung.

Der Vertrag „KALIMBA“ wird von der DAK-Gesundheit gemeinsam mit der IVPNetworks GmbH (IVP) umgesetzt.

BREMEN: Vertrag "psychische Erkrankung"

Hausärzte, psychiatrisch, neurologisch oder psychotherapeutisch tätige Fachärzte bzw. psychologische Psychotherapeuten können Ihren Patienten mit psychischen Erkrankungen und einem akuten Behandlungsbedarf eine schnelle, bedarfsorientierte und koordinierte Versorgung zur Verfügung zu stellen. 

Der Vertrag "psychische Erkrankung" wird von der KV Bremen, der AOK Bremen/Bremerhaven und der hkk gemeinsam mit IVP umgesetzt.

Telefoncoaching

Optimale, niedrigschwellige Betreuung von Patienten im Rahmen oder nach einer psychischen Erkrankung zur Minimierung des Rückfallrisikos oder einer Rehospitalisierung.

"novego" - Online-Selbsthilfe

Niedrigschwelliges, wirksames Unterstützungsprogramm im Internet zur Behandlung von Depressionen, Ängsten und Burnout. Nach einem anfänglichen Assessment werden die Programme zugeschnitten auf die persönlichen Bedürfnisse der Patienten. Sie sind anonym, können überall und jederzeit genutzt und ohne Wartezeit gestartet werden.

Innovative Wundversorgung - gut vernetzt, besser verheilt

Die DAK-Gesundheit hat zur Verbesserung der Versorgung chronischer Wunden den Selektivvertrag „Innovative Wundversorgung - gut vernetzt, besser verheilt“ entwickelt. Im Rahmen dieser neuen Versorgungsmöglichkeit werden die Akteure mit Hilfe einer innovativen digitale Fallakte vernetzt und die Behandlungen durch weitere Wundexpertise ergänzt.

Sie möchten mehr zu diesen und weiteren Konzepten von IVP erfahren? Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Leistungsstarke Systeme und Prozesse

Die IVP hat mit der "IVPnet" eine webbasierte IT-Anwendung zur Umsetzung des Integrierten Versorgungsansatzes realisiert. 
Sie ermöglicht den Netzwerkpartnern die Steuerung der patientenzentrierten Ver-sorgungsprozesse, ist unkompliziert und entlastend für die Beteiligten.
Die IT-Plattform ist zugleich Grundlage für das Qualitätsmanagement und die Abrechnungsprozesse und dient zum elektronischen Datenaustausch mit den Krankenkassen.
In einem Monitoring werden entsprechende Qualitätskriterien sowie die Kostenentwicklung verfolgt und den Leistungserbringern zur Verfügung gestellt. 
Der Datenschutz steht für uns an oberster Stelle – wir verstehen uns als Treuhänder für alle beteiligten Parteien, deren Daten zu schützen sind. 

Integrität ist Grundbedingung des nachhaltigen Erfolges integrierter Versorgungsstrukturen und hat für uns höchste Priorität.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns:Email an IVP

Kontakt

Persönlich erreichen Sie uns in unserem Büro in Hamburg:
IVPNetworks GmbH   |    Conventstr. 8-10    |   22089 Hamburg

Telefon:  +49 (0) 40 – 22 63 06 70
Telefax:   +49 (0) 40 – 22 63 06 799

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf diesen Websites die gewohnte männliche Sprachform bei personenbezogenen Substantiven und Pronomen verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung der anderen Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.

(C) 2019 IVPNetworks